Fotografie-Malerei mit Licht, Schatten, und Eva Cassidy . . .

Photography – painting light and shadows – and Eva Cassidy is with me . . .

Immer wieder packt sie mich: die Freude zu spielen, zu probieren, zu experimentieren. Also nehme ich Stativ und Kamera, ein kleines Objekt, zwei Lichtquellen und überlasse es dem Zufall Regie zu führen. Auch das ist Fotografie – Malerei mit Licht und Schatten – ein Experiment – jedes Bild ein Unikat.

Die Musik einer jungen amerikanischen Sängerin begleitet mich. Ihre Freude am Singen beflügelt meine Arbeit, ich singe mit, vergesse alles rund um mich. Eine Vielzahl von Bildern entsteht, aber das Endergebnis ist nicht wirklich entscheidend. Ich bin überrascht wie groß der Spielraum ist, der sich da bietet. Schwerpunkte entwickeln sich, gerade und gekrümmte Linien erscheinen. Bögen und Spitzen, und Flächen, die einander kontrastieren, einander verstärken, oder ineinander fließen.

Ich beschließe, eine Auswahl dieser einfachen Schattenbilder als Serie zusammen zu stellen, sie zu vertonen und Eva Cassidy zu widmen, deren wunderbare Stimme meine Arbeit begleitet hat.

Time after time – I like playing with my camera. Therefore I just fix it upon the tripod, take a little something, arrange some lightsources and just wait and see. I like any form of experimenting, where the process is more important than the outcome. Photography might also be read as picking up a brush and start painting unique images – with light and shadows – not knowing where the path may lead.

A young American singer´s music is with me while shooting. I deeply feel her passion for music and singing, it inspires me – and as there is nobody else at home (except the cats), I start singing with her. Working is flowing easily, quite a few images appear, it is fascinating to see how stunningly diverse they are: spots of strong emphasis suddenly appear, arcs, lines, and peaks show up as well as areas contrasting or mutually reinforcing each other, or even perhaps gently flowing into each other.

I decide to arrange some of those simple shadow images as a series, set it to music and dedicate that little piece of audio-vision to Eva Cassidy, whose wonderful voice is still swaying in my head.

Eva Cassidy sings the „Anniversary Song“ (Steven M. Digman) – from the album The best of Eva Cassidy resp. Time after Time
by courtesy of Blix Street Records, Inc., Bill Straw, President and Steven M. Digman, publisher of the song.

Meinen aufrichtigen Dank an Bill Straw, President of Blix Steet Records, Inc. und ebenso an Steven M. Digman, die mir kostenlos und ohne bürokratischen Aufwand das Recht erteilt haben, Evas „Anniversary Song“ auf unserer Website zu veröffentlichen.

May I express my deep gratitude to Bill Straw and Steven M. Digman for being given their permission – free of charge and without any bureaucratic efforts.

Mein ganz besonderer Dank gilt Margret Cassidy Robinson, die mich mit großer Wertschätzung und Liebenswürdigkeit mehrfach in meinem Vorhaben bestärkt hat. Ihre Begeisterung und große Freude an meiner Idee, Evas Musik auf diese Weise zu Gehör zu bringen haben mich tief berührt. Wie gegenwärtig ist die Sängerin noch immer für ihre Familie, zweiundzwanzig Jahre nach ihrem frühen Tod.

Ich würde mich freuen mit meiner Bildserie, getragen von dieser wunderbaren Stimme, im Besonderen jene zu erreichen, die Eva Cassidy bisher noch nicht entdeckt haben. Ein Blick auf ihre Website evacassidy.org lässt erahnen, wie sehr die Freude am Singen ihr Leben bestimmt hat. Eine bescheidene junge Frau, ohne jegliche Eitelkeit, voll Dankbarkeit fürs Leben, ein hoffnungsvoller Mensch, der die ganze Welt umarmen wollte. Was für ein Glück, dass uns doch etliche Ton- und auch einige Bilddokumente von ihr geblieben sind.

Es ist mir eine Ehre, eines davon zur Vertonung meiner Bildserie verwenden zu dürfen.

I would particularly like to thank Margret Cassidy Robinson for repeatedly encouraging me to „go-ahead“. With her heartfelt words she let me feel her full confidence in the project and her appreciation of my idea. I was deeply touched by realizing how close Eva is still present in her family´s minds and hearts, even after twenty-two years, when she had lost the fight against her letal disease.

The permission, to present my audio-vision-series, emotionally supported by Eva´s voice, on our website, offers me the opportunity to let people know about Eva, who might not have heard about her so far. By visiting her official website evacassidy.org one may discover an amiable young woman, a passionate singer without the airs and graces of a „Star“. A beloved member of a close-knit family, enjoying life, optimistically looking into the future, wishing to embrace the whole world. Lucky we are, that at least some video and audio recordings have been taken.

Margret, it is my honour to have Eva´s wonderful voice accompanying my images. I do hope to help preserve the memory of your beloved sister and to contribute a little part to keep at least Eva´s spirit alive.

Ich bedanke mich auch bei Mirjam Jessa (Moderatorin beim ORF/Ö1), die ihre Sendung „Spielräume“ am 03. Jänner dieses Jahres der so früh verstorbenen Sängerin gewidmet hat. Ihre berührenden Worte haben mich ermutigt alle notwendigen Bewilligungen einzuholen. um uns Eva Cassidy auf diese Weise in Erinnerung zu rufen.